Bloody Rain in der Presse

Datum
25.05.2000
Name
Kölner Stadtanzeiger
Text

Bandwettbewerb
Sieger dank der vielen Zweitstimmen

Von Norbert Ramme

Worringen - "Huch. Damit hatten wir gar nicht gerechnet." Jens Krücken, Sänger der Hardrock-Kapelle "Bloody Rain" war sichtlich überrascht, als bei der 53. Auflage des Bandwettbewerbs im Krebelshof das Ergebnis bekannt gegeben wurde und seine Band als Sieger feststand. "Dabei hatten wir gar nicht soviel Freunde und Fans mitgebracht." Doch das in Dormagen beheimatete Quintett hatte die Besucher mit den eingängigen - wenn auch teilweise recht lauten - Hardrock- und Heavy-Metal-Klängen überzeugt.
   Die fünf Musiker von "Bloody Rain" konnten vor allem recht viele der Zweitstimmen sammeln, denn jeder Besucher durfte ja für zwei Formationen votieren. Deutlich abgeschlagen war das Trio "No Mids", das vor allem durch ein gewaltiges Gitarrengewitter auffiel, auf dem zweiten Platz gelandet. Dritter in der Publikumsgunst wurde die "Hans-Peter-Illge Band", die unterschiedliche Facetten der gängigen Rockmusik anklingen ließ, vor dem Pop-Trio "Oliver Crush". Die Gewinnerband "Bloody Rain" erhielt nicht nur den Siegerpreis (500 Mark) dieser Vorentscheidung, sondern darf auch zum Jahres-FInale im Dezember antreten. "Da sind dann allerdings nur noch drei Formationen mit von der Partie", sagte Wettbewerbs-Organisator Wilfried Klemke, der als Sozialpädagoge im Krebelshof tätig ist. "Der gewohnte März-Termin musste ja in diesem Jahr ausgefallen, da zu der Zeit viele Aktivitäten des Jugenbereiches anstanden."

Bild
KStA25052000

Zurück