Bandinfo

Bisher...
Who the f... is Bloody Rain? - Unsere Band existiert seit dem Spätsommer 1996. Der harte Kern ist der Band treu geblieben, einige verschlissene Gitarristen und einen Drummerwechsel später spielen wir in unserer heutigen "Traumbesetzung". *grins* Dabei stand und steht der Spaß immer im Vordergrund - egal auf welcher Bühne wir gerade rocken. Wir sind ehrlich, unverfälscht und geben alles, um unserem Publikum begeistert unsere Art von "Spartenmusik" nahe zu bringen. Überzeugt euch selbst!   Let's rock!

Stil...
...ist immer schwer zu beschreiben. Aber wir erfinden keine Schubladen und stochern nicht im Nebel: Angefangen haben wir irgendwo auf der Schwermetaller-Schiene - aber man wird ja auch nicht jünger. In den vergangenen Jahren flossen verstärkt neue Stilrichtungen ein, vom Hard-Rock über Punk bis hin zum Gitarren-Pop. Inzwischen sind wir dort gelandet, wo wir einfach sagen: "Wir machen Heavy-Rock." So.

Neue Medien...
Klar, damit spielen wir auch ganz gerne herum. Multimedia-Parts schmückten unsere bisherigen Demo-CDs, und natürlich sind wir auch im Zwischennetz erreichbar unter http://www.bloodyrain.de - zeitweise gab es unser Demo-Material sogar nur da. MP3s, Videos, Fotos, Infos und alles andere, was zum guten Ton gehört - wir wollen auch online mittendrin dabei sein.

Veröffentlichungen
März 1997: "Dreaming" (Demotape, vergriffen) 
Dezember 1997: "Party" (nur zeitweilig im Internet) 
Januar 2000: "Confused" (Demo-CD-ROM inkl. Videos) 
Juli 2001: "Half Decade" (Demo-CD-ROM inkl. Live-Mitschnitten aus dem Jahr 2000) 
August 2003: "Generation Suicide" (Demo-CD-ROM inkl. Videos) 

Stationen...
20. Juni 1997 / Köln / Alcatraz (Support für "Ultraschall") +++ 17. April 1999 / Dormagen / "Newcomer Festival '99" +++ 11. Juni 1999 / Neuss / "Millennium Music Club" +++ 26. Februar 2000 / Dormagen / "Tanke - Rock Special" +++ 18. März 2000 / Herdecke / Philipp-Nicolai-Haus +++ 15. April 2000 / Köln / Razz Fazz +++ 09. September 2000 / Dormagen / "ASP Open Air" +++ 22. Dezember 2000 / Köln / "Krebelshof"- Talentwettbewerb-Finale (1. Platz) +++ 20. Juli 2001 / Dormagen / "Offene Zeltstadt" der BDKJ +++ 11. August 2001 / Dormagen / Rock Inn "CD-Release-Party" +++ 31. Dezember 2001 / Dormagen / Rock Inn "Silvester-Konzert" +++ 04. April 2002 / Düsseldorf / TV-Auftritt NBC Europe ("Jukebox Heros") +++ 15. Mai 2003 / Köln / MTC

Stimmen...
"Hart und herzlich geht's [...] mit ‚Bloody Rain' zur Sache. ihr Programm - im Hard Rock / Heavy Metal-Bereich angesiedelt - begeistert nicht nur durch genretypische Power und Dynamik, sondern verfügt auch in den neueren Stücken über effektverzierte, balladeske Momente." (ein Veranstalter)

"So demonstrieren die ausgewählten Stücke eindrucksvoll das breite musikalische Spektrum der Band, welches sich jedoch ausschließlich auf die härteren und schwereren Sounds stützt. Schnelle Lieder wie ‚Speed up' gehören genauso zu Repertoire der engagierten Dormagener wie langsame Songs á la ‚Paradise'. Melodische Refrains, interessante Bass- und Gitarren-Riffs sowie abwechslungsreiche Drumsets runden das Gesamtbild ab und machen Bloody Rain zu einem Geheimtipp. Im Kölner Raum gehört die Band schon jetzt zum festen Bestandteil der Metal-Scene." (Rheinland.de)

"Emotionale Rockmusik mit einigen Ausflügen in den Heavy-Metal-Sound" (Neuss-Grevenbroicher-Zeitung)

"Der Musikstil von BLOODY RAIN lässt sich schwer beschreiben. Am ehesten trifft wohl der Begriff Mischmasch aller gängigen Rockrichtungen zu, denn in der Musik von BLOODY RAIN finden sich Heavy Metal-, Punk- und Gitarrenpopelemente, die gekonnt miteinander kombiniert werden." (NBC-GIGA)

"Die Songs heißen "Dark World", "The Forest" oder "I Hate Myself". In den englischen Texten wird eine zum Teil recht düstere Atmosphäre verbreitet, die jedoch durch die variationsreichen Melodien aufgefangen wird. Ohne Zweifel sind ‚Bloody Rain' mit diesem Stil auf dem richtigen Weg." (Westdeutsche Zeitung)